Philosophie

In erster Linie sollte Reiten einfach Freude bereiten! Freude hat man wenn man ein motiviertes Pferd unter sich hat und mit ihm verschmelzen kann. Damit wir dazu kommen, müssen wir erst das Vertrauen unseres Pferdes gewinnen. Nur mit gegenseitigem Vertrauen können wir gemeinsam über uns hinauswachsen. 
Bei der Ausbildung von Pferd und Reiter sind beide als Individuum zu betrachten und dementsprechend zu fördern. Daher ist mir umso wichtiger das Pferd und Reiter gemeinsam wachsen. Das Pferd soll durch eine gezielte, angepasste Ausbildung an körperlicher Reife und psychischer Stärke gewinnen. 
Weiter ist ein grosser Teil meiner Arbeit des Sitzes des Reiters gewidmet. Sitzkorrekturen und das Verständnis des korrekten Sitzes und deren Auswirkungen auf das Pferd sind für mich von oberster Priorität. 


Diese Grundsätze, vereint mit den Grundsätzen der klassischen Ausbildung und Biomechanisch korrektem Reiten prägen mein Schaffen mit Pferd und Reiter.